Wo bleiben die packenden deutschen TV-Serials?

sendeschlussWenn man uns beide nach serials fragt, dann können wir sofort viele aufzählen, die uns wirklich gut gefallen. Da wären „Veronica Mars“, „Mad Men“, „The Wire“ und „The LWord“, um nur einige zu nennen. Sie bestechen durch ausgefeilte Charaktere, Erzählungen abseits vom Klischee,  intelligenten Witz und großartige Schauspieler, Regisseure und – nicht zuletzt – richtig gute Autoren. Sie stammen aber alle aus den USA. Was ist los mit der deutschen TV-Landschaft?

Von Ilse-Dore Gräf und Carina Giesen.
Continue Reading →

Filmrezension: „In ihren Augen“ – Lateinamerikanische Kunst im Fokus

el-secreto-de-sus-ojos_21Der Film „In ihren Augen“ von Juan José Campanella war der Überraschungssieger der diesjährigen Oscar-Verleihung in der Kategorie „Bester nicht-englischsprachiger Film“. Nun läuft er endlich auch hier in den Kinos! Genreübergreifend ist Campanellas Film nicht nur eine Kriminal- und Liebesgeschichte, sondern zugleich ein Politdrama, das Einblicke in die politisch-gesellschaftlichen Entwicklungen Argentiniens in den 70er Jahren gibt. Von Stefanie Hirsch.

Continue Reading →

Ein Schnippsel Leben als Film. YouTube crowdsourcing

(c) YouTube channel

(c) YouTube channel

Die ganze Welt ist aufgerufen eine Kamera in die Hand zu nehmen und den 24.Juli zu filmen, ohne wirkliche Vorgaben, banal oder bewegend, aber bitte ehrlich und ohne Nachbearbeitung. Nur frisches, digitales Futter wollen die Hollywood-Regisseure Kevin Macdonald und Ridley Scott mit ihrem Editor Joe Walker verwerten, um einen ganzen Tag in einer Art Zeitkapsel festzuhalten. Der Kinofilm Life in a day wird dann im Januar 2011 auf dem Sundance Festival präsentiert. Von Sebastian Sobanski.
Continue Reading →